Zwischen dem 11. und 21. Oktober werden keine Bestellungen bearbeitet da ich im Urlaub bin. Die Lieferzeit verlängert sich somit um ca 10 Tage.

Die Krone der Dunkelheit 2

Magieflimmern

Autorin
Laura Kneidl
Verlag
Piper
Genre
Fantasy
Reihe
Die Krone der Dunkelheit 2
Seiten
608

Inhalt

Achtung! Magieflimmern ist Band 2 der Reihe!

Nachdem Freya ihren Bruder gefunden hat, bleibt ihr nichts anderes übrig als nach Throbia zurückzukehren. Doch nach ihrer Flucht mit Larkin sind die Regeln für sie verschärft und nach Larkin wird noch immer gesucht. Freya muss also die folgsame Prinzessin mimen während sie versucht Schlupflöcher zu finden und mehr über ihre Magie raus zu finden.
Währenddessen gibt es in Kheerans Königreich immer mehr Unruhen. Das Volk akzeptiert ihn nicht als König und die Fae werden immer missmutiger, hinter jeder Ecke scheint eine Verschwörung zu lauern. Die Verantwortung seiner Krone lastet schwer auf ihm.
Und auch die anderen versuchen einen Weg aus ihrer scheinbar ausweglosen Situation zu finden.

Meine Meinung

Mit Magieflimmern können wir endlich wieder in diese Welt abtauchen.
Wie schon im ersten Band, haben wir natürlich wieder einige Sichtweisen die wir zu lesen bekommen so wie auch verschiedene Orte. Aber trotz der Zeit die dazwischen lag, habe ich mich eigentlich sehr schnell zurecht gefunden.
Auch ist der Schreibstil wieder sehr schön und man kommt gut voran.
Leider muss ich sagen dass es aber nach ca. einem Drittel des Buches anfängt sich sehr zu ziehen. Es passiert einfach nicht wirklich viel und man hat das Gefühl hier wurden einfach nur Seiten gefüllt.

Ich denke so gut 200 Seiten hätte man sich hier sparen können oder mehr in das Worldbuilding stecken können. Denn obwohl die Welt wirklich toll klingt und vielversprechend ist, bekommen wir nur was von den Elva, und das Nötigste um sich zurecht zu finden.
Hier wäre es evtl. ganz schön gewesen noch andere Dinge einzuflechten und dafür den Plot ein wenig zackiger zu gestalten.

Ganz schön viele Charaktere die wir hier begleiten dürfen

Freya ist nun wieder zurück und muss einige verschärfte Regeln über sich ergehen lassen, dabei möchte sie so schnell wie möglich mehr über ihre Magie erfahren und Larkin finden.
Ich muss gestehen dass sie tatsächlich einer meiner Favoriten in dieser Reihe ist, ich mag ihre Entschlossenheit und den klaren Blick sowie die Tatsache dass sie ohne Vorurteile durch die Welt geht und sich eine eigene Meinung bildet. Sie hat einen starken Charakter und wird eine gute Königin abgeben.

Genauso mag ich Elroy unheimlich gerne und ich fand es toll dass wir in Band 2 einiges über ihn erfahren und ihn begleiten können.
Er erinnert mich ja ein klein wenig an Hook aus Once upon a time 😀
Er wirkt nach außen hin ruchlos und nur auf seinen Vorteil bedacht aber blickt man tiefer, erkennt man so viel mehr.
Ceylans Geschichte weiter zu verfolgen fand ich auch unheimlich spannend. Bei Aldren, Kheeran und Leigh dagegen, habe ich tatsächlich so meine Zeit gebraucht aber vielleicht sind es einfach auch ein paar zu viele Sichten die wir in dieser Reihe zu sehen bekommen.

Und dann kommt es wieder ganz schön Dicke

Gegen Ende nimmt Magieflimmern dann doch nochmal richtig an Fahrt auf und es wird wieder sehr schön spannend.
Während wir im Verlauf der Geschichte nicht wirklich mit Spannungsbögen und Wendungen unterhalten wurden, kommt hier doch noch die ein oder andere Überraschung und die Geschehnisse steigern sich so dass wir natürlich wieder mit einigen Cliffhangern zurück gelassen werden.
Und somit kann ich sagen, auch wenn es sich zwischendrin lange echt zäh angefühlt hat, muss ich wissen wie es weiter geht und weiß gar nicht wie ich so lange warten soll 😀

Fazit

Magieflimmern ist wieder ein an sich spannendes Buch mit tollen Charakteren und unheimlich viel Potenzial, das im Worldbuilding nicht voll ausgeschöpft wurde und im Plot dagegen leider zu viel des Guten war.
Mehr Spannungsbögen und frühere Wendungen, hätten dem Ganzen etwas mehr Pfiff gegeben. Ansonsten hätte man die Geschichte auch einfach gut noch kürzen
Das Ende holt dann nochmal richtig auf und Band 3 werde ich definitiv auch noch lesen.

Ein an sich spannendes Buch mit tollen Charakteren und unheimlich viel Potenzial, das im Worldbuilding nicht voll ausgeschöpft wurde und im Plot dagegen leider zu viel des Guten war.
Mehr Spannungsbögen und frühere Wendungen, hätten dem Ganzen etwas mehr Pfiff gegeben. Ansonsten hätte man die Geschichte auch einfach gut noch kürzen
Das Ende holt dann nochmal richtig auf und Band 3 werde ich definitiv auch noch lesen.

Leckerbissen

Hier geht es zum Verlag: Piperextern

Auch hier findest du eine tolle Geschichte rund um Magie: der fünfte Magier

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen0
Positiv
Tolle Charaktere
Flüssiger Schreibstil
Negativ
Mittig eine ganze Weile recht zäh
4.1
Zwischenzeitlich zäh
In einem Satz:
Freya ist zurück in Throbia und muss sich neuen Regeln fügen, während Kheeran immer mehr unter der Krone zu leiden hat.