Top & Flop Mai 19

Und schon wieder ist ein Monat um. Unglaublich wie schnell das geht! Hier also unsere Highlights des Monats Mai.

Stalking Jack the Ripper – Kerri Maniscalco

Dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Highlights! Wahnsinnig tolle Charaktere und eine spannende Geschichte! Was will man mehr? Leider gibt es die Reihe bisher nur auf englisch aber auch wenn der Schreibstil anfangs etwas schwierig war, habe ich mich schnell eingelesen.
Auf jeden Fall eine Empfehlung

Kiss me once – Stella Tack

Ich glaube von Stella wird jedes Buch zu meinen Highlights zählen 😀 Sie hat es einfach drauf. Charaktere erwachen zum Leben und der Humor ist einmalig. Immerhin spricht sie fließend ironisch uns sarkastisch, besser gehts nicht 😉 Und die Geschichte um Ivy und Ryan ist spannend, lustig und gefühlvoll.

Totenweg – Romy Fölck

Auch dieser Krimi hat es in meine Highlights geschafft und ich glaube hier habe ich eine neue Lieblingsautorin gefunden. Es war absolut spannen und unvorhersehbar.
Außerdem liebe ich die ländliche Atmosphäre und die Charaktere wirkten authentisch.

Unsterblich mein – Emily Bold

Ja, Emily Bold halt nech. Ich mochte schon die Silberschwingen Reihe unheimlich gern und war auch von diesem Buch wieder begeistert. Allein Schottland als Setting ist für mich unschlagbar <3
Dazu dann noch ein heißer verfluchter Protagonist und eine Protagonistin die ihn aus der Reserve lockt, plus einem Geheimnis dass man entdecken muss. Mehr muss ich nicht sagen oder?

Die Helden von Midgard – Liza Grim

Tjoa, leider ein Flop war dieses Buch. Es fing soo vielversprechend an. Tolle Kulisse, interessante Charaktere und dann kommt keine Entwicklung und null Spannungsbögen. Ich habe mich gelangweilt und war froh durch zu sein. Das Ende hat nochmal ein wenig rumgerissen aber auch das hat nicht ausgereicht.

Das waren soweit meine Top & Flops 🙂

Wenn Donner und Licht sich berühren – Brittainy C. Cherry

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Zu sagen es wäre „emotional“ wäre wohl eine leichte Untertreibung. Ich fand die Charaktere soweit gut, vor allem Elliot fand ich wahnsinnig toll, ausnahmsweise mal nicht wegen einem Wahnsinns Sixpack oder so, sondern weil er ein toller Mensch ist, der trotz allem was ihm passiert ist, noch immer sein Herz am rechten Fleck hat. Der Schreibstil war total angenehm und die Story war, bis auf ein bis zwei Kleinigkeiten echt super. Les es! =D

Kiss me Once- Stella Tack

Ich stimme Alma und Janine vollkommen zu. Wir haben das Buch mehr oder weniger gemeinsam gelesen und … oh Gott wie oft ich lachen musste =D Der Humor ist einfach genial und trifft genau meinen Geschmack, aber Stella kann nicht nur fließend ironisch und sarkastisch, sie schafft es auch jedes Mal etwas ganz BESONDERES aus den einzelnen Charakteren zu machen. <3

Drei Schritte zu dir – Rachael Lippincott, Tobias Iaconis , Mikki Daughtry

Diese Geschichte ist wunderschön und gleichzeitig eines der traurigstens Bücher das ich je gelesen habe. Stella und Will sind zwei wundervolle Menschen, genauso wie Poe. Ich bin schon sehr auf den Film gespannt, auch wenn ich etwas Angst davor habe. Ich würde euch gerne noch vieles über dieses Buch sagen, aber 1. ist das nur eine Top/Flop Liste und 2. würde ich niemals die passenden Worte finden.

Rückkehr der Engel – Marah Woolf

Ich wäre ja am liebsten, direkt nachdem ich dieses Buch beendet hab, in die nächste Buchhandlung um mir Teil II zu holen, allerdings hat mich eine Freundin davor gewarnt, denn Band II soll einen üblen Cliffhanger haben. Noch gemeiner als das Ende von Band I … Sagt das nicht schon mehr als genug über das Buch aus? Es ist spannend, ein paar romantische Gefühle kommen auch zum Vorschein und es wird nie Langweilig, da Moon sich immer wieder in neue Schwierigkeiten bringt. =D

Flops gab’s bei mir diesen Monat zum Glück KEINE! und ich hoffe das bleibt auch so.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar