Riverdale – Raus aus der Stadt

GesponsertCbt - Rezensionsexemplar
Riverdale
Autor
Micol Ostow
Verlag
cbt
Genre
Fantasy/Mystery
Seiten
352

Inhalt

Für den Fall dass ihr Riverdale als Serie noch nicht geschaut habt bzw. noch nicht durch seid, ab hier besteht Spoilergefahr!

Archie ist des Mordes angeklagt und es sieht nicht gut für ihn aus. Doch seine Freunde wollen und können das nicht so stehen lassen,immerhin ist er unschuldig! Da hilft also nur eins, die vier Freunde packen ihre Sachen und kehren zurück nach Shadow Lake, wo alles geschah, in der Hoffnung den entscheidenden Beweis für Archies Unschuld zu finden.
Doch so wie es aussieht ist dieser Trip alles andere als ungefährlich.

Meine Meinung

Vielleicht habt ihr meine Rezension zu dem ersten Band von Riverdale, also der Vorgeschichte, schon gelesen. Schon das Buch hatte mir vom Schreibstil und der Atmosphäre her sehr gut gefallen aber ich muss sagen, dieser Band gefällt mir noch besser.

Ein Wiedersehen mit den Charakteren

Auch dieser Band ist wieder aus den verschiedenen Sichten geschrieben welche mitunter natürlich Betty, Jughead, Veronica und Archie beinhalten aber darüber hinaus auch Josie, Reggie und sogar ein Kapitel mit Ethel 😉 Dazwischen bekommen wir immer mal wieder Nachrichten Verläufe.
Es fängt erstmal eher ruhig an und wir treffen vorerst die Leute wieder und bekommen so die Chance erstmal dort anzukommen und in die Geschichte hinein zu finden.

Es dauert allerdings nicht allzu lang bis die ersten seltsamen Dinge passieren.
Und sobald der Roadtrip startet, nimmt es so richtig an Fahrt auf.

Riverdale – die Kleinstadt mit Gruselatmosphäre

Oder sollte ich sagen Greendale? Denn auf ihrem Weg nach Shadow Lake sind sie ziemlich in der Nähe von Greendale, die Kleinstadt in der Sabrina aus „Chlling Adventures of Sabrin“ lebt.
Und ab da wird es echt so richtig seltsam aber auch mega spannend. Es passieren so einige verrückte und auch gruselige Sachen während sie in dem Haus sind und ich konnte kaum aufhören zu lesen.
mir hat einfach sehr diese ganze Atmosphäre gefallen. Ein einsam stehendes Haus, ein Sturm und seltsame Dinge die passieren.

Man überlegt natürlich mit, wer kann das sein und aus welchem Grund? Die Nachrichten Verläufe geben uns geheimnisvolle Hinweise aber nichts dass sie verrät und somit tappen auch wir im Dunkeln bis am Ende aufgeklärt wird was es gewesen ist.

Wir wissen alle wie das endet

Natürlich wird hier jeder der die Serie gesehen hat wissen wie die Suche nach Indizien wohl verlaufen wird. Es gibt somit also keinen riesigen Aha Effekt außer in dem Zusammenhang mit den Vorkommnissen rund um das Haus aber es ist eben ein Zusatzband der mitten innerhalb der Serie läuft, das sollte einem bewusst sein. Wir wissen was vorher war, und wir wissen was danach kommt.
Dennoch war es aber keineswegs langweilig. Es war für mich wirklich spannend die Vier auf ihrem Roadtrip zu begleiten und ich habe ganz schön mitgefiebert.

Auch am Schreibstil habe ich wieder nicht wirklich was auszusetzen. Er ist nicht rausragend aber völlig ok für so ein Buch. Man wird flüssig durchs Geschehen geleitet und Spannungsbögen sind genug vorhanden sowie genügend Wiedererkennungswert der Charaktere.

Fazit

Wieder ein schöner Zusatzband der mir viel Spaß gemacht hat und für Fans der Serie ein netter Ausflug in die geliebte Kleinstadt ist. Aber auch hier natürlich eher nichts für Leser, die Riverdale nicht gesehen haben schon allein weil es eben mitten während der Serie spielt.

Leckerbissen

Hier geht es zum Verlag

Riverdale
In einem Satz
Um Archies Unschuld zu beweisen, reisen die vier Freunde zurück nach Shadow Lake und treffen dort auf unangenehme Überraschungen.
Schreisbtil
Charaktere
Plot
Ende
Leserwertung1 Bewertung
Positiv
Spannende Story um den Roadtrip
Atmosphäre kommt gut rüber
Negativ
4
Zurück in Riverdale

Hinterlasse einen Kommentar

avatar