[Rezension] die Sprache der Dornen

die Sprache der Dornen
Genre:
Veröffentlicht: 1.10.2018
Altersempfehlung:

 

6 Märchen aus der Welt von Kaz Brekker sind hier zusammengetragen. Schaurige Geschichten die sich dort erzählt werden und die nun uns begeistern dürfen.

Unter anderem handeln sie von einem hässlichen Fuchs der sich von einem weinendem Mädchen bezirzen lässt, einer gruseligen Hexe die einem armen Mädchen eine Zuflucht schenkt und Monstern die zu Helden werden.

 

 

Oh bitte Leigh Bardugo, schenk uns mehr von diesen Märchen!!

Ich bin so begeistert! Mit diesem Buch hat die Autorin uns die Chance gegeben in die Märchentradition der Grisha Welt einzutauchen und neue Märchen zu entdecken. Und sie stehen unseren in Nichts nach, ganz im Gegenteil!

"Ich habe aber festgestellt, dass es ein Ding gibt, mit dem ich nicht leben kann, und das ist der Tod." -Seite 61

Die Märchen sind alle und jedes für sich auf ganz eigene Weise sehr sehr schaurig und auch wirklich wie richtige Märchen aufgebaut. Man ist wie gebannt von den Geschichten selbst wenn es einem kalt den Rücken runter läuft und vor allem, sie haben eine unerwartete Wendung sowie naja, eine Moral eben. Etwas dass einem die Geschichte mitteilen möchte.

Man liest und liest und denkt man weiß wohin das Ganze laufen wird und zack, knallt es dir eins vor den Latz und du denkst dir "Was? Das gibts doch nicht!" Und das habe ich so so genossen, vor allem diese schaurige Stimmung. Denn auch wie unsere Märchen haben diese es hier ganz schön in sich. Da passieren knallhart Dinge die einen schaudern und stocken lassen. Wo man denkt "wie grausam!"

Und dennoch sind diese hier aber so wunderschön geschrieben. Ich liebe ja eh ihren Schreibstil und ihre Bücher würde ich mir auch blind kaufen.

Und wo ich eh schon bei wunderschön bin, schreibe ich direkt mal von den Illustrationen. Hach, hört ihr mich seufzen? Wie ich es liebe!! Die Zeichnungen sind ja schon beim durchblättern ein Traum und ich konnte gar nicht aufhören immer mal durchzublättern. Auch hat mir die Farbgebung gefallen, bzw. dass sich auf wenige Farben beschränkt wurde, so wurde der Märchencharakter noch schön unterstrichen.
Aber was ich richtig genial fand und was man erst beim Lesen wirklich bemerkt, ist dass diese Illustrationen die Geschichten wirklich wunderbar ergänzen und die Erzählung untermauern. Erst da kommt das alles so richtig zur Geltung und es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu entdecken was auf jeder Seite neu dazu kam.

Es war wie ein Zauber der die Geschichten zum Leben erweckt und begleitet hat und es war viel zu schnell vorbei. Von mir aus hätten es noch viele weitere Geschichten sein können.

 

 

Ein Buch dass uns ganz neue Märchen schenkt die uns erschaudern lassen und mit Zeichnungen die alles zum Leben erwecken. Für mich viel mehr als ein Buch sondern eher ein Kunstwerk! Und daher gibt es 5 Almas!!

 

5.0Gesamt

die Sprache der Dornen

  6 Märchen aus der Welt von Kaz Brekker sind hier zusammengetragen. Schaurige Geschichten die sich dort erzählt werden und die nun uns begeistern dürfen. Unter anderem handeln sie von einem ...

  • Geschichte
    5
  • Schreibstil
    5
  • Charaktere
    5
  • Illustrationen
    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.