Neon Birds

GesponsertWerbung Luebbe
Neon Birds
Autorin
Marie Graßhoff
Verlag
Luebbe
Genre
Sci-Fi
Altersempfehlung
ab 16 Jahre
Reihe
Neon Birds Band 1
Seiten
463

Inhalt

In Neon Birds haben wir haben das Jahr 2021 und die Menschheit wird von einem technischen Virus bedroht. Dieser Virus ist hochintelligent und sorgt dafür dass die Emotionen der infizierten Person ausgeschaltet werden um so optimierte Entscheidungen treffen zu können.
Während man infizierte Personen in sogenannte Sperrzonen verbannt, kämpfen Soldaten dafür den Virus einzudämmen. Doch es gibt auch Sekten die KAMI als Gott anbeten und danach streben ein Teil von ihm zu werden.
Als in Nordchina ein gefährlicher Ausbruch geschieht, versuchen Okijen, Andra, Luke und Flover den Untergang der Menschheit zu verhindern.

Meine Meinung

Neon Birds ist ein dystopischer Sci-Fi Roman und hat mich total gepackt!
Was unter anderem auch an dem wirklich guten Schreibstil liegt. Marie Graßhoff schreibt unheimlich angenehm. Auf mich wirkt er erfahren, führt einen sicher durch die Geschichte und setzt dezente aber gut platzierte Spannungsbögen.

Die Autorin fackelt hier gar nicht lange sondern gibt uns ziemlich schnell Action so dass man recht früh auch schon gepackt wird und man wissen möchte wie es weiter geht.
Und auch die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet. Die vier Haupt Protagonisten sind sehr interessant gestaltet und haben die verschiedensten Hintergründe.

Vor allem Okijen fand ich sehr interessant denn er ist ein Cyborg und ich finde das total gut umgesetzt. Ich hoffe dass wir davon noch mehr in den Folgebänden zu lesen bekommen.
Außerdem ist er quasi der Superheld der Soldaten. Ebenfalls interessant fand ich Andra, die aus einem Dorf nahe der Sperrzonen kommt und hier sozusagen in eine völlig neue Welt geworfen wird.

Den Fokus auf die Geschichte gesetzt

Ganz toll finde ich dass hier der Fokus wirklich auf der Geschichte liegt und nicht auf einer Liebesgeschichte oder so. Wir bekommen zwar wirklich genug von den Charakteren und deren (entwickelnden) Beziehungen zueinander mit aber es passiert so viel und es gibt hier ein so tolles Worldbuilding dass irgendwas davon auch schnell hätte zu kurz kommen können.
Meine Meinung nach hat die Autorin hier ein wunderbares Gleichgewicht geschaffen und gekonnt Charaktere, Story und Worldbuilding in Einklang gebracht.

Das Einzige was anfangs verwirrend für mich war, waren die ganzen Abkürzungen der Abteilungen ect. Hier wäre vielleicht eine kleine Legende vorn oder hinten im Buch gut gewesen aber es stört auf keinen Fall den Fluss der Geschichte, weshalb ich es auch nicht in die Kritik mit einfließen lasse.
Nach einigen Kapiteln gibt es immer mal wieder Militärakten für uns zu lesen in denen wir mal ein wenig mehr über KAMI und mal über verschiedene Personen oder Waffen ect. erfahren.
Ganz wichtig zu erwähnen finde ich, das die Berichte zum einen nicht zu lang sind. Sowas finde ich nämlich ganz schnell langweilig. Und zum anderen kamen sie auch nicht zu häufig vor. Also nicht nach jedem Kapitel.

Band 2 erscheint nun im März 2020 und ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.

Fazit

Neon Birds ist ein gelungenes Gesamtwerk in dem Story, Charaktere und Worldbuilding nicht nur unheimlich gut sondern vor allem im Einklang miteinander sind. Ich hatte unheimlich viel Lesespaß und freue mich sehr auf die Fortsetzung. Nach diesem Cliffhanger bin ich froh dass es nur bis zum Frühjahr 2020 dauert.

Herzensstück

Hier geht es zum Verlag: Bastei Luebbeextern

Neon Birds
In einem Satz
Vier Personen kämpfen dafür die Menschheit vor einem technischen, hochintelligentem Virus zu beschützen.
Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen
Positiv
Klasse Worldbuilding
Perfekt ausgearbeitete Charaktere
Spannende Geschichte über künstlicher Intelligenz
5
Toller Auftakt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
End Bewertung