The Christmas Chronicles

The Christmas Chronicles

Kurzinhalt

Zwei Geschwister haben versehentlich den Schlitten vom Weihnachtsmann abstürzen lassen. Nun müssen sie sich die Nacht um die Ohren schlagen, um Weihnachten zu retten.

Metadaten
Keine Jugendfreigabe ab 6 Jahren
Website www.netflix.de

 

Seit dem Tod des Vaters ist selbst an Weihnachten keine fröhliche Stimmung mehr. Die Geschwister Kate und Teddy streiten sich nur noch und Teddy ist auf dem besten Weg abzurutschen. Als die Mutter kurzfristig an Heiligabend arbeiten muss und Teddy auf seine kleine Schwester aufpassen soll, beschließen die beiden kurzerhand die Nacht aufzubleiben und den Weihnachtsmann zu filmen.
Wer konnte damit rechnen dass sie ihn tatsächlich erwischen und dann auch noch seinen Schlitten schrotten? Um zu verhindern dass Weihnachten ausfällt und damit größere Katastrophen entstehen, müssen die Geschwister nun helfen alles wieder ins Lot zu bringen damit Santa noch rechtzeitig die Geschenke ausliefern kann. Das ist nur gar nicht so einfach wie es anfangs aussieht…

 

Titel und Vorschau haben mich direkt neugierig gemacht und somit war ziemlich schnell klar, dass ich diesen Film sehen muss. Und Netflix hat es mal wieder geschafft mich vollends zu überzeugen!

Dieser Film kann es auf alle Fälle mit den Klassikern aufnehmen und er hat alles was ein Weihnachtsfilm braucht. Weihnachtliche Stimmung, einen ganz tollen Weihnachtsmann und eine Familie die es verdient hat ein Weihnachtswunder zu erleben.

Der Weihnachtsmann gefällt mir hier wirklich unheimlich gut. Er ist lustig, liebevoll und kann sich einfach nicht damit abfinden dass er immer so unheimlich dick abgebildet wird 😀 Genauso gut gefallen mir aber auch die anderen Personen. Kate ist völlig unerschrocken und vorwitzig aber sie hat das Herz am rechten Fleck und ist einfach total süß. Die Mutter kennen wir schon aus „Immer wieder Jim“ wo sie die Schwägerin von Jim spielt und auch wenn sie nicht viel im Film auftaucht, fand ich sie sehr passend. Genauso wie den einen Polizisten der auch in „Mike & Molly“ einen Polizisten spielt. Er ist einfach zu lustig!

Worüber ich auch ein Lob verlieren muss, sind auf jeden Fall die Rentiere und Elfen. Ohne Mist, die sind sowas von toll gemacht und so perfekt in den Film eingefügt, ich fand es einfach nur genial!

Oft ist es ja bei Weihnachtsfilmen so dass sie entweder eher fürs Herz und sehr rührend sind oder dass sie eben einfach nur lustig oder im schlimmsten Fall albern sind. Hier hatte ich das Gefühl auf ganzer Linie unterhalten zu werden. Er war oft sehr lustig, an vielen Stellen gab es Action bei der ich mitgefiebert habe, ich war zeitweise sehr gerührt und es gab rockige Weihnachtsmusik.

 

 

Ein wunderbarer Weihnachtsfilm bei dem es an nichts mangelt. Unheimlich gut umgesetzt und perfekt um ihn an einem kuscheligen Adventssonntag mit der ganzen Familie anzuschauen. Er sollte definitiv in die Reihe der jährlichen Weihnachtsfilme aufgenommen werden. Unbedingt anschauen!

Von mir gibt es 5 saftige Heuballen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.