Chilling Adventures of Sabrina [Staffel 1]

Chilling Adventures of Sabrina

Kurzinhalt

Halbhexe Sabrina Spellman lebt als sterbliche Teenagerin und Nachfahrin der Kirche der Nacht zwischen zwei Welten. Magie und Unheil sind eine spannende Mischung.

Metadaten
Keine Jugendfreigabe ab 16 Jahren
Website www.netflix.de

 

Sabrina ist eine Halbhexe und lebt bei ihren Tanten, die beide Hexen sind. Ansonsten hat sie ein ganz normales Leben auf einer normalen Schule und mit sterblichen Freunden.
An ihrem 16. Geburtstag jedoch, soll ihre satanische Taufe stattfinden und an diesem Tag würde sie ihren Namen in das Buch der Bestie schreiben, was bedeutet dass sie ihr sterbliches Leben und damit auch ihre Freunde, aufgeben muss. Und so sehr Sabrina nach einer anderen Möglichkeit sucht, scheint es keinen Ausweg zu geben.

 

 

Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich kenne noch die Sitcom aus den 90er Jahren mit Sabrina und ihrem Kater Salem der ihr beisteht und den lustigen Tanten. Ich fand die Serie damals super!
Die Comic Reihe auf die diese Serie beruht habe ich allerdings nicht gelesen. Auf jeden Fall habe ich mich unheimlich auf diese düstere Version von Netflix gefreut.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Zugegeben, die Serie kommt etwas langsam in Schwung und die ersten Folgen packen einen noch nicht so richtig aber ich finde dass sie von Folge zu Folge spannender wird. Ab der dritten/vierten Folge war ich drin und hab die Serie sehr genossen und fand es teilweise zum Hufe knabbern!

Die unheimliche Atmosphäre ist wirklich toll umgesetzt wie ich finde und auch die Schauspieler sind genau richtig ausgewählt weil sie mich doch ein wenig an die Schauspieler aus der Sitcom erinnern. Also man merkt da schon dass es eben um Sabrina Spellman geht und nicht eine komplett andere Richtung einschlägt.

Es ist eben nur alles düster und gefährlich und mystisch. Echt klasse!

Die Tanten werden noch etwas übertriebener dargestellt. Während Zelda knallhart ist und man ihr weiches Herz das tief drinnen steckt erst nach einigen Folgen entdeckt, ist Hilda die kleine vorsichtige Schwester die ganz schön zu leiden hat.
Salem ist an sich nur eine Randfigur und auch wenn er das ein oder andere Mal zum Einsatz kommt, trägt er nicht wirklich zur Geschichte bei was ich ein wenig schade fand. Aber ein lustiger, sprechender Kater hätte wohl auch nicht so ganz zur Atmosphäre gepasst.

Dann gibt es noch ihren Cousin Ambrose, den ich aus der Sitcom nicht kenne aber ich find ihn so so so toll! Mein kleines Alpaka Herz hat sich doch ziemlich für ihn erwärmt. Und Harvey ist genau wie dort ein super lieber, treudoofer Typ. Ganz anders wie die unheiligen Schwestern, die Sabrina das Leben ganz schön schwer machen.

Dafür hat Sabrina aber ihre beiden Freundinnen die ich auch wirklich toll fand und die nach und nach in dieser Serie entdecken, wie stark sie sein können. Natürlich gibt es auch noch andere Charaktere aber die zähle ich hier nicht alle auf 😛

Enden tut die Serie mit einem kleinen Cliffhanger den man aber gut ertragen kann und einer Wendung die einen neugierig darauf macht wie es nun mit Sabrina und Co. weiter geht.

 

Auch wenn die Serie ein wenig braucht um in Schwung zu kommen, finde ich sie mal wieder toll umgesetzt und wer Lust auf eine mystisch düste Serie hat, sollte sich diese nicht entgehen lassen. Dei Schauspieler sind klasse und top ausgewählt. Eine zweite Staffel soll sogar schon in Arbeit sein und ich freue mich sehr darauf dass es weiter geht!

4 leckere Heuballen für eine Hexen Serie die sich sehen lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.