Legimi

Legimi Leseapp

Testbericht/Werbung

Was ist Legimi?

Legimi ist eine Seite bzw. auch App über die Bücher gelesen sowie Hörbücher gehört werden können.
Man kann ein Abo ab 2,99€ monatlich abschließen und dann aus über 150.000 Büchern und Hörbüchern auswählen. Darüber hinaus gibt es auch noch viele weitere Bücher die man kaufen kann oder man lädt eigene Bücher in sein Regal hoch um sie über die Legimi App zu lesen.

Für 2,99€ monatlich ist die Seitenzahl allerdings auf bis zu 300 Seiten pro Monat begrenzt und man kann nur 1 Buch hochladen. Für 4,99€ (Mit Vertrag, 5,99€ ohne Vertrag) ist es ohne Limit und man kann bis zu 4 Bücher monatlich hochladen.
Wer 9,99€ im Monat ausgeben möchte, bekommt sogar einen Ebook Reader für nur 1€ und gratis Hülle dazu.
Es gibt sogar ein Gutschriftprogramm bei dem man bis zu 3€ monatlich als Gutschrift bekommt, die man im Shop ausgeben kann.

Meine persönliche Meinung dazu

Ich freue mich sehr dass ich die Legimi App testen darf und berichte euch nun welche Vor- und Nachteile ich entdeckt habe.
Fangen wir direkt mal mit der Bücher Auswahl an.

Auf den ersten Blick sieht man unheimlich viele, tolle Bücher. Egal ob neuere, ältere, bekannte und weniger bekannte Bücher. Es scheint fast alles vertreten zu sein. Darunter sogar Bücher wie die Hexer Saga, Lady Trents Memoiren usw.
Aber man muss schon genau schauen denn es sind auch viele Bücher dabei, die man kaufen müsste.
Ich habe dann allerdings entdeckt dass man in der Filter Funktion auch nach Büchern suchen kann die im Abo enthalten sind.

Legimi

Und siehe da, es lassen sich einige tolle Bücher finden. Ich habe mit direkt mal Ada: die vergessenen Kreaturen aus dem Sternensand Verlag is Regal gelegt. Außerdem lese ich gerade Autumn & Leaf darüber.
Es gibt auch viele Thriller und Romane dort, es lässt sich also definitiv für jeden was finden.
Auch kann man nach Preis, Kategorie und Format filtern was ich sehr praktisch finde.

Die Einstellungen in den Büchern selbst sind vergleichbar mit EReadern. Man kann unter anderem zwischen Weiß und Sepia auswählen, Schriftart und Größe ändern, Helligkeit, Zeilenabstand usw.
Natürlich kann man auch Lesezeichen setzen und markierte Stellen ganz einfach mit einem Sternchen markieren um sie zu Zitaten hinzuzufügen.
Die findet man ganz einfach da wo auch das Inhaltsverzeichnis ist.

Was mir besonders gut gefallen hat, sind die Seitenzahlen. Denn anders wie bei bisherigen Apps/Readern, zeigt Legimi die tatsächliche Seite an auf der man sich befindet. Das macht es nicht nur bei Leserunden die in Seiten eingeteilt sind einfacher, sondern auch wenn man z.B. gelesene Seiten trackt.

legimi

Das Bücherregal

Kommen wir zum Regal. Neben der Gesamtübersicht kann man sich nämlich beliebig viele Kollektionen erstellen und hat somit eine übersichtliche Ordnung. Ich habe zum Beispiel verschiedene Genre sowie auch Hörbücher angelegt.
Über die Einstellungen der jeweiligen Kollektion könnt ihr neue Bücher aus der Gesamtübersicht hinzufügen.Oder auch den Namen ändern.

Legimi

Der Unterschied zwischen Hörbüchern und Synchrobooks

Hier kommen wir zu einem Punkt dem ich etwas skeptisch gegenüber stehe.
Es heißt dass man zwischen Buch und Hörbuch hin und her switchen kann. Was ich wirklich klasse finde weil man so noch viel flexibler ist.
Allerdings habe ich schnell gemerkt dass es in der App nicht die Hörbücher sind zu denen man switcht sondern es nennt sich Synchrobook.
Sobald jemand ein Buch “hören” möchte, wird dazu eine Datei erstellt und sobald diese Datei existiert kann man zum Synchrobook wechseln.
Dies ist aber natürlich kein eingesprochenes Buch sondern einfach eine vom Computer erstellte Datei.
Es hat also keine entsprechende Betonung oder unterschiedliche Tonlagen je nach Person. Es wird einfach monoton vorgelesen.

Klar, wen das nicht stört, der kann sich natürlich praktischer vorlesen lassen wenn es gerade spannend ist aber man ja noch eigentlich bügeln müsste. Ich für meinen Teil finde die Funktion aber eher überflüssig da ein Teil des Lese Erlebnisses total flöten geht.

Legimi

Die Preisliste

Monatlich ab 2,99€ lesen zu können klingt ja erstmal wirklich günstig. Aber wirklich lohnen tut sich das nicht. 300 Seiten sind selbst dann oft zu wenig wenn man nur 1 Buch im Monat liest. Immerhin haben die meisten Bücher schon mehr als 300 Seiten.
Sowas lohnt sich denke ich nur wenn eigentlich man eher weniger Ebooks liest und meist nicht mal ein Ebook schafft. In dem Fall sind 2,99€ eine gute Alternative um nichts ungenutzt zu lassen.

Ab hier gibt es nun einige Möglichkeiten. Die nächst höhere Option ist mit 12 Monate Vertrag für 4,99€ oder ohne Vertrag 5,99€.
Hier kann man ohne Limit lesen und hören, kann bis zu 4 Bücher im Epub Format hochladen. Im Übrigen kann in allen Abos offline gelesen werden.
Wer einen Ereader dazu haben möchte, bekommt in einem Abo für 24 Monate einen für 1€ dazu. Man kann auch ein Abo für 12 oder 6 Monate abschließen, dann wird der Reader dementsprechend natürlich teurer.
Ich finde die Preise eigentlich sehr gut. 4,99€ im Monat sind nicht zu viel und man kann im Testmonat erstmal schauen ob einem genug Bücher im Abo vorhanden sind.
Im Vergleich dazu kostet Skoobe z.B. mind. 11,99€ im Monat und hat keine Hörbücher. Dafür sind allerdings alle Bücher im Abo enthalten. Man muss hier einfach schauen was sich für einen persönlich am ehesten lohnt.

Bücher kaufen

Ein Punkt dem man skeptisch gegenüber stehen kann. Ich weiß auch noch nicht ob ich das so prall finde. Denn natürlich wird man evtl. schnell zum Kauf verleitet wenn man ein tolles Buch entdeckt und dann ist es nicht im Abo enthalten.
Auf der anderen Seite weiß man das ja auch vorher und es gibt auch Sonderangebote die man nutzen kann.

In der Preislisten Übersicht steht z.B. unter anderem dass die Lieferung von Papierbüchern kostenlos sei. Es scheint also im Shop nicht nur Ebooks zu geben aber dazu habe ich noch nichts weiter gefunden. Außerdem steht, wenn man auf dieses kleine i geht, dass es bei einem Kauf im Wert von mind. 50€ gilt. Das finde ich dann doch etwas übertrieben und sollte so nicht als kostenlos in der Preisübersicht stehen.

Mein Fazit

Trotz der ein oder anderen Kritik, konnte mich Legimi im Großen und Ganzen überzeugen. Das Preisangebot ist gut und es gibt genügend Bücher im Abo so dass man keine Bücher kaufen muss wenn man das nicht will.
Die Funktion zwischen Buch und Hörbuch zu switchen ist in meinen Augen nutzlos aber dafür gefällt mir der sonstige Aufbau der App. Auch dass es eine Statistik in der Übersicht gibt finde ich ganz nett.

Legimi

Ob man das alles braucht und ob es das Richtige für einen persönlich ist, muss man natürlich selbst ausprobieren aber ich für meinen Teil finde sie bisher wirklich gut. Bis April kann ich die App noch testen. Sollte sich an meiner Meinung etwas ändern, werde ich hier ein Update posten.
Und wenn du Lust hast die App selber zu testen, kannst du mit meinem Code: 60Tage_BeNerdy , ganze 60 statt 30 Tage testen.
Zum Code einlösen geht es hier lang: Legimiextern

Und da heute Valentinstag ist, habe ich noch etwas Besonderes für euch. Mit dem Code Valentinstag gibt es ein Hörbuch gratis! Hier geht es zur Eingabe: Legimi Geschenkextern