Juno und die Reise zu den Wundern

Juno und die Reise zu den Wundern
Veröffentlicht
12. Oktober 2020
Autorin
Judith Hoersch
Verlag
Kösel Verlag
Seiten
160
Bewertung
5

Inhalt

Juno ist als Kind verträumt und fühlt sich ungeliebt und einsam. Als sie später in die schielende Stadt zieht, lernt sie dort Mr. James kennen.
Er wird Freund und Mentor zugleich, denn er rät ihr, sich nicht weiterhin zu verstecken und alles zu verträumen, sondern aus sich rauszugehen, damit sie die Wunder erleben kann.
Also macht Juno sich auf in die Welt und lässt das Schicksal für sie entscheiden.

Meine Meinung

Für mich ist Juno nicht einfach irgendein Buch gewesen, sondern viel mehr ein Geschenk.
Juno nimmt uns mit auf die Suche nach sich selbst und irgendwie finden wir uns auch selbst ein wenig.
Es ist so unheimlich schön geschrieben, es regt zum nachdenken an und lässt uns innehalten.

Das Buch steckt voller Weisheiten, die ein jeder sich zu Herzen nehmen sollte und gleichzeitig ist es aber so verträumt und voller Fantasie wie Juno selbst.
Anfangs habe ich noch fleißig Stellen markiert, weil ich sie so schön fand aber ich habe es schnell aufgegeben, weil man eigentlich das ganze Buch markieren könnte, so schön wie es geschrieben ist.

Irgendwann wirst du schon deinen Anfang und dein Ende finden; denjenigen, der mit dir zusammen einen Kreis ergibt, der dich vervollständigt.

Juno und die Reise zu den Wundern

Juno lässt ihr Schicksal entscheiden in welche Länder sie reist und auf jeder Station, lernt sie eine Lektion fürs Leben kennen. Dabei gleiten Realität und Fantasie oft auch mal ineinander und es hat so viel Spaß gemacht sie zu begleiten.
Das Ende ist genauso schön und verträumt und was mir auch gut gefallen hat, sind die Namen der Städte und Länder.
Hier gab es Namen wie “die schielende Stadt”, “Land der tausend Monde” oder “Land der qualmenden Köpfe”.
Außerdem ist es super schön gestaltet, mit einer Karte, einer Legende und zwischendrin immer wieder mal eine schöne Illutration.

Fazit

Juno und die Reise zu den Wundern, ist ein Buch, dass vielleicht im Verhältnis zur Dicke nicht gerade günstig ist, aber es ist ein ganz besonderes Buch. Juno ist voller Weisheiten, Fantasie, verträumter Worte und einfach ein Geschenk für Jung und Alt.
Ein Buch, dass man durchaus immer mal zur Hand nehmen sollte, um sich die Lektionen durchzulesen. Hier rauscht man nicht einfach durch. Man denkt nach, hält inne, reflektiert und träumt ein wenig mit. Und das fand ich so schön, dass es nach langer Zeit mal wieder Almas Siegel gibt!

Hier geht es zum Buch: Diederichsextern
Hier noch ein Trailer zu dem Buch 🙂

Juno und die Reise zu den Wundern
Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen
Positiv
Wunderbare Weisheiten
Schön verträumt
Malerischer Schreibstil
5

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
End Bewertung