Interview mit Gabi Büttner

Alma: Hallo Gabi, vielen Dank dass du eine Zeilentour mit uns machst 🙂

Gabi: Sehr gerne. Ich freue mich, dabei sein zu dürfen 🙂

Hier kommen deine Fragen Gabi:

1.

Alma: Seit wann schreibst du schon?

Gabi: Bereits mit 12 / 13 Jahren habe ich  kleine Geschichten geschrieben. Doch erst 2015 habe ich mich entschlossen, dass ich auch veröffentlichen möchte. Also begann ich, mich ernsthaft mit dem Handwerk vertraut machen. Im Anschluss habe ich eine meiner Geschichten, die seit Jahrzehnten auf meiner Festplatte schlummerte überarbeitet. Vermutlich wäre es wesentlich einfacher gewesen, sie einfach neu zu schreiben 😀

2.

Alma: Ist „Die Macht der Clans“ dein Debüt?

Gabi: Ja, die Story war über 30 Jahre lang in meinem Kopf. In der Urfassung gab es allerdings weder Rebellen noch Clans, sondern zwei gegnerische Banden. Es war also eine Art Westside-Story, die in den 80er Jahren spielt 😀

3.

Alma: Was darf denn beim schreiben niemals fehlen?

Gabi: Musik! Sehr laute Musik, wobei ich für jeden Charakter eine eigene Playlist habe. Und Kaffee. Obwohl, Kaffee darf nie fehlen. Ich bin ohne nicht handlungsfähig 😀

4.

Alma: Hast du Haustiere?

Gabi: Ich hatte von klein auf immer Katzen. Als ich vor drei Jahren aus eine Kleinstadt nach Hannover gezogen bin, musste ich meinen Kater leider abgeben. Er war Freigänger und hätte sich nicht an ein eingeschränktes Leben mit Fahrstuhl in einem Hochhaus gewöhnen können. Nun lebt er bei meiner Mutter in einem Dorf mitten im Wald. Ich sehe ihn also regelmäßig. Nur bei mir Zuhause gibt es keine Haustiere.

5.

Alma: Dein Lieblingsort?

Gabi: Mein Balkon und der Arnumer See * -*

5.

Alma: Liest du auch selber gern?

Gabi: Ich habe schon immer viel und gerne gelesen. Zwei, drei Bücher in der Woche sind bei mir normal. Es sei denn ich stecke mitten in der Überarbeitung eigener Bücher. 🙂

6.

Alma: Kaffee oder Tee?

Gabi: Kaffee * -*

7.

Alma: Plotten oder einfach drauf los schreiben?

Gabi: Teils Teils. Zuerst beschäftige ich mich immer mit den Figuren. Sie werden sehr detailliert ausgearbeitet, egal ob Protagonist oder Antagonist. Ich weiß alles über sie, angefangen beim Geburtstag, bis hin zum letzten Weihnachtsgeschenk, ^^  Dann plotte ich im Kopf weiter, wobei ich eher eine grobe Richtung habe. Der Anfang und das Ende stehen, die Ziele der Figuren und was sie hindert, diese zu erreichen ebenfalls. Alles andere lasse ich meist meine Figuren entscheiden. Sie machen das ganz gut, wie ich finde. 🙂

8.

Alma: Womit beginnt dein Tag?

Gabi: Damit wie betäubt auf der Bettkante zu sitzen und ins Leere zu starren. Bis ich mich daran erinnere, dass ich aufstehen muss, wenn ich Kaffee haben möchte 😀

9.

Alma: Hast du noch andere Hobbys?

Gabi: Lesen, aber das hatten wir ja schon 🙂 Ich erstelle wahnsinnig gerne Buchtrailer und bin ein absoluter Serien-Junkie. Ansonsten gehe ich gern schwimnmen.

Vielen Dank für die tollen Antworten! Morgen geht es weiter mit Chris aus „Die Macht der Clans“ Und hier kommst du zur Autorenseiteextern.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar