Hunting Hopes

GesponsertWerbung Julia Hausburg
Hunting Hopes
Veröffentlicht
12. November 2020
Autorin
Julia Hausburg
Verlag
Selfpublisher
Seiten
316
Bewertung
4.9

Inhalt

Emma ist mittlerweile klar, dass sie das BWL Studium auf keinen Fall schaffen wird. Für Emma wäre das absolut kein Drama doch für ihre Familie ist ihr Studium äußerst wichtig. Als Emma über die Feiertage zu ihren Eltern fährt, verstrickt sie sich in ihre Lügen.
Einzig Dave, den sie zufällig kennenlernt, ist ein Lichtblick. Allerdings gibt es für sie eigentlich keine Zukunft.

Meine Meinung

Hunting Hopes ist mittlerweile mein drittes Buch von Julia Hausburg und das, obwohl es gar nicht mein Genre ist. Aber Julia schafft es immer wieder, mich in ihre Geschichten zu ziehen, was nicht zuletzt an den authentischen Figuren liegt.

Für mich war es das perfekte Weihnachtsbuch, denn es hebt sich meiner Meinung nach von den anderen 0815-Kitsch-Weihnachts-Büchern auf jeden Fall ab.
Natürlich gibt es auch hier eine extra Portion Glitzer, aber das darf zu Weihnachten ja auch sein. Aber es wirkt dennoch alles natürlich und nicht so übertrieben.
Der Schreibstil ist locker und leicht, man kommt gut rein in die Geschichte und auch die Weihnachtsstimmung lässt nicht lange auf sich warten.

Emma gefällt mir total gut. Sie ist unglücklich mit ihrem Studium aber weil sie nicht so recht weiß, wie sie es ihren Eltern sagen soll, fängt sie an zu lügen und fühlt sich damit alles andere als gut. Eine Situation die man sehr gut nachvollziehen kann.
Sie ist eine Person, die aus dem Herzen agiert und das mochte ich total gern. Noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anstellen soll, helfen ihr die Weihnachtstage dabei, den richtigen Weg zu finden.

Dave fand ich ebenfalls toll auch wenn ich zugeben muss, dass mein erster Gedanke ganz anders war. Ich dachte nur, bitte kein muskelbepackter Schönling! Aber wie auch im echten Leben, zählt nicht immer der erste Eindruck und dass hat Julia mit diesem Charakter super umgesetzt.
Manchmal muss man eben erstmal hinter die Fassade schauen.
Auch das Setting hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine kuschelige, zugeschneite Atmosphäre und am liebsten wäre ich auch mit dort gewesen. Vor allem bei Dave 😉
Ja, ich muss sagen, zum Schluss habe ich Emma echt beneidet. 😀

Fazit

Hunting Hopes hat Herz, Atmosphäre und authentische Charaktere. Es hat mir viel Spaß gemacht in das winterliche Örtchen abzutauchen und Emma auf ihrer Reise zu begleiten. Es gibt genau das richtige Maß an Kitsch und Liebe und lädt zum Wohlfühlen ein.

Herzensstück

Hier geht es zur Autorin: Julia Hausburgextern
Vielleicht gefällt dir auch: Hesitant Heart

Hunting Hopes
Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
Leser Rezensionen0 Bewertungen
Positiv
Winterlich gemütliche Atmosphäre
Authentische Charaktere
Nicht zu kitschig
4.9

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibstil
Charaktere
Plot
Ende
End Bewertung