Fantastic Four – Die Rückkehr

Fantastic Four
Autor
Dan Slott
Zeichner
Simone Bianchi, Stefano Caselli, Nico Leon, Sarah Pichelli, Skottie Young
Format
Softcover
Seitenzahl
124
Stories
Fantastic Four 1-4
Genre
Comic

Inhalt

3 Jahre ist es nun her, das man Reed Richards, Susan und ihre Kids zuletzt gesehen hat. Was ist mit der Future Foundation passiert? Währen Johnny Storm oder auch „Die Fackel“ nicht akzeptieren will, das seine Familie nicht mehr da ist, benimmt sich Ben Grimm alias das Ding, als hätte er sich damit abgefunden, das seine engsten Freunde umgekommen sind. Ob Johnny irgendwann ein Lebenszeichen von Reed und den Anderen bekommt?

Meine Meinung

Gleich am Anfang bekommt man ein paar kleine Infos über die Entstehung der Fantastic Four Comics, was wirklich sehr interessant ist.

Zu Beginn ist es etwas ruhiger und man kann sich in Ruhe an die Welt der Fantastic Four, bzw. von Johnny und Ben gewöhnen. Man merkt wie sehr die Fackel sich die alten Zeiten zurück wünscht, während das Ding sich relativ gut mit allem angefunden hat. Zumindest wirkt es auf den ersten Blick so. Aber wie genau kommt es zu der aktuell Situation?

Fantastic Four ist leider nichts für Einsteiger

Tja… und hier war nun mein Problem. Ich lese erst seit Anfang des Jahres Comics und habe somit nicht alle Fantastic Four Comics gelesen, die bisher auf dem Markt sind. Als ich von der neuen Reihe gehört habe, dachte ich mir „Hey, das wäre dann doch ein halbwegs guter Einstieg“ den bei „Catwoman“ hat es wunderbar funktioniert. Da haben meine eher geringen Vorkenntnisse gereicht um die Story ohne weiteres verstehen zu können.

Hier war es aber leider nicht der Fall, denn mir haben einige Vorinformationen gefehlt und ohne vorherige Reihen gelesen zu haben, kommt man einfach nur bedingt gut mit.
Ich kenne zwar die Filme, die vor unendlich vielen Jahren erschienen sind, und habe Beide auch mehrmals angeschaut, aber trotzdem hatte ich meine Probleme dem Verlauf zu folgen.

Dennoch ein richtig toller Comic

Nichts desto trotz war es ein Comic mit einer tollen Story, ausreichend Action, einige Stellen an denen ich sehr schmunzeln musste und auch eine gewisse Tragik war vorhanden. Wenn man also von all dem, was ich oben geschrieben habe, absieht, war das der perfekte Start in eine neue Reihe der 4 Superhelden!
Die Zeichnungen haben mich, wie bisher bei jedem Comic aus dem Panini Verlag, total begeistert. Die Details, die Farben, einfach alles war wieder der Wahnsinn.

Man konnte die Handlungen gut nachvollziehen. Die Charaktere und deren Entwicklung kamen auch nicht zu kurz und alles in allem war es wirklich ein tolles Erlebnis.

Ihr fragt euch vielleicht, warum ihr auf der Rückseite plötzlich Ant-Man, Hulk, Black Panther und weitere Marvel Helden seht… Tja… lasst euch überraschen. Ich jedenfalls finde es genial!

Fazit

Wenn du ein Fan der Fantastic Four bist, solltest du diesen Comic definitv in deiner Sammlung willkommen heißen. Bei Neueinsteigern, finde ich etwas kritisch, da es wirklich ein gewisses Vorwissen braucht, um richtig in die Geschichte rein zu kommen.

Im Großen und Ganzen, war dieser Comic aber definitiv richtig gut und hat mich super unterhalten und darauf kommt es ja an.

Leckerbissen

Ach und Spidey – echt jetzt? xD

Hier geht es zum Verlag: Panini extern

Fantastic Four
In einem Satz
Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe der Fantastic Four!
Zeichnungen
Charaktere
Plot
Ende
Leserwertung0 Bewertungen
Positives
tolle Zeichnungen
Interessante Story
eine extra Portion Marvel Helden
genialer Humor
tolle Charaktere
Negatives
nicht für Einsteiger geeignet
4.9
Definitiv gelungen!