dragon quest builders

Dragon Quest Builders 2

dragon quest builders 2
Veröffentlicht
12. July 2019
Titel
Dragon Quest Builder 2
Publisher
Square Enix
Genre
RPG
Plattform
Ps4
Zum Publisher

Ach was hab ich mich gefreut, ich hatte ja schon immer ein Auge auf den ersten Teil von Dragon Quest Builders geworfen aber irgendwie nie zugegriffen.
Teil 2 durfte ich mir nun aber nicht entgehen lassen und habe sofort losgespielt.

Direkt ins Abenteuer

Ohne großes Schnickschnack starten wir nach erstellen des Charakters direkt auf einem Schiff voll Monster und lernen dort die Grundbefehle kennen bevor wir als Schiffbrüchige auf einer Insel stranden und dort einen Jungen treffen der seine Erinnerungen verlor sowie ein ziemlich verwöhntes Mädchen.

Auch da brauchen wir erst gar nicht lange auf unsere ersten Aufgaben warten und beginnen freudig mit den ersten Bauzielen damit wir natürlich einen Unterschlupf haben und was in den Magen bekommen. Die Einleitung ist nicht zu lang so dass hier keine Langeweile bzw. Ungeduld aufkommt.
Und schon hier schlägt ja mein kleines Herzchen höher.

Mit Applaus in mein Herz

Lauter Freuden Herzchen

Die Charakter sind hier so unheimlich liebevoll gestaltet dass mir direkt das Herz aufgeht und mir ständig ein Lächeln im Gesicht steht 🙂
Die Dialoge sind witzig und so richtig süß wird es sobald wir auf Grünland ankommen und die ersten „richtigen“ Aufgaben bekommen.

Sobald ihr ein Gemeinschaftsgebäude gebaut habt oder ein Feld erntet, kommen die Bewohner angelaufen, applaudieren und schmeißen dir Herzchen um die Ohren.
Mit den Herzchen besserst du deine Siedlung auf und im späteren Verlauf kannst du mit ihnen auch weitere Dinge freischalten.

Es ist einfach so Zucker wenn die Bewohner angelaufen kommen und ganz aufgeregt dein Werk bestaunen 😀 Ich liebe es! Aber auch so finde ich dass die Gestaltung der Umgebung und Elemente sehr liebevoll gemacht ist.

Klötzchenbauen mit Mission

Mit der Grundidee des Blockbausystems mag das Ganze ein wenig an Minecraft erinnern aber wirklich vergleichen würde ich das nicht miteinander. Wer Minecraft mag, wird garantiert auch seinen Spaß mit Dragon Quest Builders haben aber im umgekehrten Fall muss das nicht unbedingt sein.
Ich selbst kann mit Minecraft so gar nichts anfangen, mir gefällt die Atmosphäre nicht wirklich und mir wird sehr schnell langweilig weil ich einfach überhaupt keine Lust habe trist vor mich hin zu bauen. Da ist einfach viel zu schnell die Luft raus. (Ich duck mich jetzt lieber falls das hier Minecraft Fans lesen)

Das ist hier völlig anders. Zum einen haben wir hier durch die Bewohner und deren Bedürfnisse und dank der Dialoge eine viel freundlichere Umgebung, die uns zudem einfach auch viel mehr vermittelt.
Zum anderen gibt es hier unzählige Missionen die verschiedene Sachen von uns fordern, so dass keine Langweile aufkommt.
Mal beschäftigen wir uns mehr mit Farming, dann mit Gebäuden oder Erkundungstouren, ab und zu müssen wir kämpfen und wenn wir nebenbei noch Lust haben, können wir Rätsel lösen, Mini Medaillen sammeln oder Inseln erkunden.

Ist das nicht süß gestaltet??

So gefällt mir das

Das macht mir persönlich viel mehr Spaß und dadurch dass man trotz der voranschreitenden Story auch immer zurück zu früheren Orten reisen kann um dort weiterzumachen oder ein wenig was zu verbessern, hat es auch auf jeden Fall einen Langzeit-Spielwert.
Die Story an sich kommt teils etwas gestreckt rüber was das Ganze etwas zäh macht aber dadurch dass sich Aufgaben relativ schnell lösen lassen, fand ich das nicht gaaanz so schlimm.
Aber es kann mitunter ein klein wenig nervig sein wenn man denkt nun ist man fertig und dann kommt dazu noch eine Aufgabe und noch eine und…ja der Fluss ist doch jetzt fertig man! 😀
Gerade wenn man ungeduldig ist weil man weiter bauen möchte, ist das etwas ungünstig. Ansonsten finde ich die Story aber schön gemacht und ich bin zwar noch nicht ganz durch aber so das ein oder andere ahnt man schon, dennoch bin ich gespannt wie es in dieser Hinsicht weiter geht.

Steuerung, Stauraum und Stau…äh Baukosten

Die Steuerung ist vielseitig und doch eigentlich recht einfach und schnell im Kopf. Auch wenn man sagen muss, dass die X Taste ein wenig zu viel Verwendung findet. Aber das finde ich soweit ok.
Doof ist, dass man bei der Ps4 ja eher gewohnt ist mit dieser Taste zu springen, was man hier dann mit O macht. Aber was solls, ich finde das als Kritik anzugeben wäre schon meckern auf hohem Niveau.

Genug Platz für den ganzen Krempel

Dafür haben wir hier diesmal von Anfang an, ohne groß neue Taschen kaufen zu müssen, genügend Platz in unserem Täschchen! Der Traum jeder Frau oder? 😀 Ich sag euch, ihr habt so viel Platz dass der nie und nimmer ganz aufgebraucht wird. Das finde ich endlich mal erleichternd weil ich ständig das Problem hab: Wohin mit den gesammelten Sachen?

Ganz ohne Kritik geht es nicht

Auch wenn Dragon Quest Builders 2 echt cool ist, ein wenig Kritik muss ich anbringen. Aber es kann nun mal nicht alles perfekt sein.
Leider, leider muss ich sagen, dass die Dialoge nach einer gewissen Zeit einfach viel zu lang sind. Zwar immer noch lustig aber lang. Da wird dann teilweise soviel gesagt dass man nur noch stur weiter klickt und gar nicht mehr alles mit liest.

Auf gehts zu neuen Ufern!

Genauso wie Textsequenzen, wo bestimmt 15 Sekunden lang ein Text eingeblendet wird den man nicht weiterklicken kann. Und dann noch ein Text kommt usw. Aber Alma sei Dank kommt das nicht allzu oft vor.
15 Sekunden sind an sich jetzt nicht so viel aber wenn man darauf wartet weitermachen zu können, wirkt es so.
Die Option zum überspringen wäre hier auf jeden Fall schön gewesen. Ansonsten kann man die unfreiwillige Pause natürlich auch nutzen um den Süßkram Vorrat aufzustocken 😛

Was muss ich nochmal tun?

Was auch schön gewesen wäre, ist eine Missions Übersicht. Vielleicht hab ich Alpakas auf den Augen, aber ich habe nicht entdeckt wo man die aktuellen Aufgaben nachlesen kann.
Man kann zwar jederzeit den zugehörigen Bewohner ansprechen aber wenn man das öfter machen muss, dann ist das einfach unpraktisch. Z.B. wenn man sich nicht merken kann wie viele Holzstapel der jetzt in seinem Raum haben wollte.

Später gibt es dann sozusagen eine Tafel zu der man gehen kann aber wer hat schon Lust da immer hinzulaufen?
Das müsste dann schon übersichtlich und bequem aus dem Menü möglich sein.

Fazit

Trotz der kleinen Dinge die ich kritisieren musste, hat Dragon Quest Builders für mich definitiv einen Suchtfaktor. Es macht mir Spaß, und ich weiß schon jetzt dass ich da noch ganz viel eintauchen werde. Ich kann es jedem der gerne solche süßen Blockbau Rpgs mag empfehlen 🙂

Habt ihr das Spiel schon? Findet ihr es auch so toll? Oder steht es schon auf eurer Wunschliste? Passende Trailer dazu kannst du dir auch auf der offiziellen Seite von Square Enix anschauen: Trailer (Leitet auf eine externe Seite weiter)

Leser Rezensionen0 Bewertungen0
Positiv
Unheimlich süße Charaktere und tolle Umgebung
Witzige Dialoge
Viele Möglichkeiten
Einfache Steuerung
Negativ
Missionsübersicht im Menü fehlt
Dialoge und Sequenzen teils etwas lang
Story wirkt manchmal ein klein wenig zäh
4.5
Tierisch süß!
Blockbau Rpg mit Suchtfaktor
Besiege die Kinder Hargons und erfülle die Welt mit neuer Kraft und Liebe

Hinterlasse einen Kommentar

avatar