Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed

H.O.M.E.

Die Mission

Veröffentlicht
11. März 2019
Autorin
Eva Siegmund
Verlag
cbt
Genre
Dystopie
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Bewertung
5

Dies ist nun das Finale der Dilogie, falls ihr den ersten Band also noch nicht gelesen habt, spoilert ihr euch mit dieser Rezesion.

Zoe ist nun mit Jonah, Kip und weiteren Leuten aus ihrer Crew auf dem Weg zum Planeten Keto um dort den Grundstein einer neuen Zivilisation zu setzen.
Doch auch wenn sie dachte dass Dr. Jen ihr nicht noch Schlimmeres antun konnte, sind die Bedingungen unter denen sie nun die Mission leiten muss kaum zu erfüllen.

Darüber hinaus dürfte es nicht leicht sein, die Crew unter Kontrolle zu halten. Jonah ist misstrauisch, Sabine verhält sich seltsam und der Planet hat auch so einige Überraschungen auf Lager.

Meine Meinung

Wow! Diese Band toppt sogar noch den ersten!
Hatte ich beim ersten noch angemerkt dass es keinen richtigen Spannungsbogen gibt, haben wir hier direkt mehrere.
Es ist sehr interessant zu sehen wie Zoe alles in Angriff nimmt und die einzelnen Aufgaben erfüllt. Sie wirkt sehr souverän und reagiert meiner Meinung nach sehr authentisch.

Auch die Reise und Ankunft auf dem Planeten war sehr detailliert und spannend zu lesen. Eine ganz neue Welt, die wir mit entdecken durften. Und da finde ich die Ideen die dort auf uns warten immer sehr wichtig, das hat Eva Siegmund hier wirklich toll gemeistert.
Es war abwechslungsreich und originell.

Jonah hat in diesem Band einiges an Pluspunkten bei mir eingebüßt. Es herrscht ziemliche Anspannung und ich fand es erschreckend wie manche Charaktere sich gegenüber Zoe verhalten haben.
Dafür ist Kip aber ein sehr sympathischer Charakter und hat mir gut gefallen.
Hier hätte ich mich sehr über ein paar mehr Szenen mit ihm gefreut, irgendwie kam das ein wenig zu kurz aber das fällt mir tatsächlich erst jetzt auf wo ich die Rezension schreibe.
Während des Lesens hat mir absolut nichts gefehlt.
Auch die anderen Charaktere ergeben eine gute Mischung aus Menschen die einem sympathisch sind und solchen die es eben nicht sind.

Ich finde unter anderem aber auch gut dass hier nicht zu viele Seiten der Erde gewidmet wurden und sich doch primär auf Zoe und ihre Crew bei der Erkundung des Planeten konzentriert wurde. Wir erfahren das was wir müssen und das reicht auch vollkommen für die Geschichte.

Das Buch liest sich sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich konnte gar nicht schnell genug lesen weil ich wissen wollte wie es weiter geht.
Das Ende kam für mich sehr überraschend. Irgendwie hätte ich damit überhaupt nicht gerechnet und ich war total perplex 😀
Aber ich finde auch das sehr originell und gut umgesetzt.

Fazit

Zusammen mit Band 1 bekommt man hier eine unheimlich spannende Dilogie die bei keinem Dystopie Liebhaber fehlen sollte. Angenehmer Schreibstil, spannendes Setting und charismatische Personen ergeben ein rundes Gesamtbild das definitiv zu meinen Highlights zählt.

5
Originelle Ideen
Atmosphärisch
Spannend mit überraschendem Ende

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

End Bewertung